Werbewirksamkeit messbar machen: die Konversionsrate

Der Mauszeiger fährt über einen WebbrowserDas Internet bietet großen Firmen und kleinen Unternehmen gleichermaßen eine Plattform mit unbegrenzten Möglichkeiten. Mit Online Marketing lässt sich viel Geld verdienen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Ein entscheidender Aspekt ist dabei die Transformierung von Interessenten bzw. Besuchern einer Webseite zu Kunden. Mit der sogenannten Konversionsrate steht ein Instrument für die Berechnung dieser Umwandlung zur Verfügung.

Eine einfache Rechenaufgabe mit großer Bedeutung

Eine Conversion drückt sich zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Onlineshop durch den Kauf eines Produktes aus. Des Weiteren können aber auch Eintragungen in einen E-Mail-Verteiler oder die Anmeldung in einem Forum als eine Art Conversion gewertet werden. Die Berechnung an sich ist dabei ausgesprochen simpel und erfordert kein großes Geschick. Durch eine einfache Division der Käufer durch die Gesamtanzahl der Besucher der jeweiligen Webseite berechnet sich die angesprochene Rate. Durch diese Kalkulation kann die Wirksamkeit bestimmter Werbemittel kontrolliert werden. In diesem Zusammenhang sollte darauf hingewiesen werden, dass der direkte Einfluss einer Werbemaßnahme nur dann berechnet werden kann, wenn der spezielle Zeitraum für die Kalkulation verwendet wird.

Die richtigen Schlüsse ziehen

Die Rate ist somit als eine Art Indikator für die wirtschaftliche Profitabilität eines Internetunternehmens zu verstehen. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Betreiber einer Webpräsenz an einer Maximierung der Konversionsrate interessiert sind. Für dieses Vorhaben bedarf es einer umfassenden Optimierung. An erster Stelle ist hier die ständige Weiterentwicklung und Überarbeitung des angebotenen Produktes zu nennen. Bei dem Produkt eines Internetunternehmens handelt es sich nicht immer um Artikel, die verkauft werden sollen, sondern zum Beispiel auch um die veröffentlichten Texte. Ein weiterer Kernpunkt der Optimierung ist die Steigerung der Benutzerfreundlichkeit. Dazu gehört ein funktionales Layout, welches den Besuchern die Orientierung und die Navigation auf der Webseite erleichtert.

Die Kontrolle ritualisieren und richtig reagieren

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Überprüfung der Konversionsraten für alle Betreiber eines Internetunternehmens zur Routine gehört, um den wirtschaftlichen Erfolg des Projekts überwachen zu können. Dabei stehen den Nutzern bestimmte Programme zur Verfügung, durch die aussagekräftige Statistiken erstellt werden. Somit lässt sich die Wirksamkeit neuer Werbemaßnahmen leicht nachvollziehen und aktuelle Entwicklungen können zeitnah erkannt werden.

Image: alphaspirit – FotoliaSimilar Posts:

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen.